823 (1) BGB:


"Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatze des daraus entstehenden Schadens verpflichtet."



Mit anderen Worten: Wenn Sie anderen Schaden zufügen, müssen Sie diesen wieder gutmachen, respektive dafür bezahlen. Ob es der Rotwein ist, den Sie beim Essen aus Versehen Ihrem Tischnachbarn über die Hose geschüttet haben oder Ihr Hund, der dem Fahrradfahrer ins Rad läuft und einen Unfall verursacht – Sie haften dafür – und zwar laut Gesetz in unbegrenzter Höhe.

Haftpflichtschutz sollte somit Jeder haben. Denn spätestens wenn Personen durch Sie geschädigt werden, geht es schnell um hohe Entschädigungssummen.


Die Grafik zeigt Ihnen das versicherbare Haftungsspektrum für Privatpersonen. Sprechen Sie uns an für leistungsstarken Haftpflichtschutz.