bAV ist das Zusammenspiel

zwischen arbeitsrechtlicher Regelung und dem dazu passenden Finanzierungsinstrument.


Deshalb muss aus Sicht des Arbeitgebers geklärt werden, welche arbeitsrechtlichen Regelungen sich in der bAV wiederfinden sollen und auf welche das Unternehmen lieber verzichten möchte. Erst nachdem dieser Punkt geklärt ist, geht es um das passende Finanzierungsinstrument. Hier muss eine weitgehende Übereinstimmung erfolgen, um die Haftung, die der Gesetzgeber dem Arbeitgeber im Betriebsrentengesetz auferlegt hat, zu minimieren.

Bei der betrieblichen Altersversorung geht es darum, die Interessen mehrerer Beteiligter - Arbeitgeber und Arbeitnehmer - sicherzustellen. Das erfordert ein hohes Maß an fachlicher und sachlicher Kompetenz, um z.B. Fallstricke für Ihr Unternehmen zu vermeiden. Beispiele für Arbeitgeber-Haftungsfallen...